MEET MY LITTLE ZOO!!!
adopt your own virtual pet!
adopt your own virtual pet!

  Startseite
  Archiv
  gina
  LEBENSWEISHEITEN
  MÄRCHENWELT
  only girls
  lyrics
  gedichte
  Kreuz&Quer
  WITZE/SPRÜCHE
  Mein Leben-Triathlon
  Über mich
  meine freunde in bildern
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   kiwis world
   Heinz erhardt
   Vfl/ssg Bensheim
   anni HP
   silke HP
   Lorsch Triathlon
   HLV
   gemeinsame seite von allen

adopt your own virtual pet!
adopt your own virtual pet!
adopt your own virtual pet!
adopt your own virtual pet!
adopt your own virtual pet!
adopt your own virtual pet!
adopt your own virtual pet!
adopt your own virtual pet!
adopt your own virtual pet!
adopt your own virtual pet!
adopt your own virtual pet!


http://myblog.de/chrish

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mir ist gerade so sau langweilig, dass ich beschlossen habe en paar Witze reinzuhauen:

 

 

auf der straße treffen sich zwei blondinen. die eine: "mein vermieter will, dass ich bis zum moantsende ausgezogen bin!" darauf die andre: " da hast du aber noch glück, meiner will das jeden abend!"

 

adam unterhält sich mit dem lieben gott und fragt: "warum hast du eva so schön gemacht?" der liebe gott antwortet: damit sie dir gefällt." "und warum hast du ihr so ein angenehmes wesen gegeben?" "damit du sie liebst.""ja." adam überlegt: "aber warum hast du sie dann so dumm gemacht?" "damit sie dich liebt!"

 

 

 

 

Es sagt irgendwo Heraklit, dass alles fliesst und nichts bleibt, und indem er die Dinge der Strömung eines Flusses vergleicht, sagt er dass man nicht zweimal in denselben Fluss hineinsteigen könne.

(Platon)

 

Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt. Arthur (Schopenhauer)

 

Das Gegenteil von Gut ist nicht Böse sondern gut gemeint.                      (Kurt Tucholsky)

 

 

Die meisten Menschen wollen das Sittlich-Schöne, ziehen aber für sich doch das Vorteilhafte vor. Es ist etwas Schönes jemandem etwas Gutes zu tun, ohne den Gedanken an Wiedervergeltung, aber etwas Gutes sich antun zu lassen ist vorteilhaft.

(Aristoteles)

 

 

Der Humor trägt die Seele über Abgründe hinweg und lehrt sie mit ihrem eigenen Leid spielen. Er ist eine der wenigen Tröstungen, die dem Menschen treu bleiben bis an das Ende.

(Anselm Feuerbach)

 

Die einfachen Charaktere, nicht die Zusammengesetzten, sind schwer zu verstehen.

(Hugo von Hofmannsthal)

 

Die Hoffnung ist eine viel grössere Stimulierung des Lebens als irgendein Glück.

(Nietzsche)

 

Der Umgang mit einem Egoisten ist darum so verderblich, weil die Notwehr uns zwingt, allmählich in seine Fehler zu verfallen.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

 

Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen.

(Pablo Picasso)

Je mehr wir einen Menschen lieben, desto weniger sollten wir ihm schmeicheln.

(Molière)

 

Man wird selten irren, wenn man extreme Handlungen auf Eitelkeit, mittelmässige auf Gewöhnung und kleinliche auf Furcht zurückführt.

(Nietzsche)

 

Jedermann kann für die Leiden eines Freundes Mitgefühle aufbringen. Es bedarf aber eines wirklich edlen Charakters, um sich über die Erfolge eines Freundes zu freuen.

(Oscar Wilde)

 

 

Frauen sind Gemälde. Männer sind Probleme. Wenn Sie wissen wollen, was eine Frau wirklich meint - was übrigens immer ein gefährliches Unterfangen ist - sehen Sie sie an, und hören Sie ihr nicht zu.

(Oscar Wilde)

 

Jede Freundschaft, die sehr alt ist, muss auch etwas von der satten Süsse haben, die sehr alten Weinen eigen ist. Und die Redewendung ist wahr, dass man erst viele Scheffel Salz miteinander gegessen haben muss, ehe die Voraussetzung für Freundschaft erfüllt ist.

(Marcus Tellius Cicero)

 

Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: erstens durch nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch nachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.

(Konfuzius)

 

Manchmal denke ich, der beste Beweis dafür, dass es anderswo im Universum intelligentes Leben gibt, ist der, dass noch keiner versucht hat, Kontakt mit uns aufzunehmen.

(Bill Watterson "Calvin and Hobbes"

 

Die Hälfte des Lebens ist Glück, die andere ist Disziplin - und die ist entscheidend, denn ohne Disziplin könnte man mit seinem Glück nichts anfangen.

(Carl Zuckmayer)

 

 

 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung